Montag, 21. August 2017

(Rezension) Seit du Tot bist von Sophie MCKenzie


  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Heyne; Auflage: Dt. Erstausg. (13. Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453410440
  • ISBN-13: 978-3453410442

Zur Autorin

Ursula Pesch, geboren 1952 in Meckenheim, Studium der Germanistik und Anglistik in Bonn und Freiburg i. Br., Übersetzerdiplomprüfung während eines mehrjährigen Aufenthalts in London, ist die Übersetzerin von u. a. David Agus, Kevin Dutton, Shirin Ebadi, Stephen Ilardi und Alan Weisman.


Klapptext

Die Hoffnung lebt - und wird dich zerstören Gens Tochter kam vor acht Jahren tot zur Welt. Nun steht eine fremde Frau vor ihrer Tür und behauptet, dass sie lebt. Dass alle bei der Geburt Anwesenden gekauft waren, damit jemand Gen ihr Baby wegnehmen konnte. Zunächst hält Gen das für einen geschmacklosen Scherz. Aber etwas in ihr sagt ihr, dass die Frau die Wahrheit sagt, und eine trügerische Hoffnung keimt in ihr auf. Aber wer sollte so etwas tun, falls es tatsächlich wahr ist? Es kann nur jemand aus ihrem engsten Umfeld gewesen sein ..

Meine Meinung

Dieses Buch habe ich schon länger in meinem Regal stehen. Warum kann ich gar nicht genau sagen, denn der Klapp-Text hört sich ganz gut an. Ich denke eher, das Cover hat mich nicht richtig angezogen,da es doch sehr schlicht gehalten ist.
Doch jetzt habe ich mich endlich dazu entschlossen, es zu lesen.
Am Anfang dieser Geschichte war ich doch noch ein wenig skeptisch, da ich bis zur Hälfte des Buches nicht so richtig an Spannung aufbauen konnte. Es wurde viel über Gens leben geschrieben, was alles so passiert ist und warum ihr Mann unbedingt nochmal eine Künstlerische Befruchtung wollte, aber Gen sich nicht richtig dazu bewegen konnte.
Dies war mir dann doch etwas zu viel und zu langatmig.Ab der Hälfte der Geschichte hat sich das Blatt dann gewendet und ich konnte kaum das Buch aus der Hand legen .Denn ab da fing Gen an, Nachforschungen anzustellen, ob ihre Tochter vor acht Jahren wirklich Tod zur Welt gekommen ist oder ob man sie ihr weggenommen hat. Ich muss sagen, ab da fing bei mir auch das Kopfkino an, denn man kann sich gar nicht vorstellen wozu Menschen alles fähig sind.
Also was mir gut gefallen hat, war, das die Autorin bis zum Ende der Geschichte mich echt auf eine falsche Fährte gelockt hat. Das habe ich mir immer wieder bei lesen anders vorgestellt. Doch das war gut so, denn dadurch kam für mich immer wieder Spannung auf.
Die Charakteren waren alle für mich sehr gut ausgearbeitet, so das ich alles von ihnen gut nachvollziehen konnte.
Sehr sympathisch war mir Gen, denn mit ihr habe ich richtig mitgefiebert beim Nachforschen und habe auch mit ihr gelitten.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht, so das man sehr gut durch dieses Buch lesen konnte.
Da dieser Thriller nicht sehr blutrünstig ist können auch Leser mit schwachen Nerven ihn gut lesen, was bei einem Thriller nicht immer der Fall ist.
Mir hat es mal wieder sehr Spaß gemacht dieses Buch zu lesen und ich werde auf jeden Fall schauen was es noch von dieser Autorin zu lesen gibt. Denn dies war mein erstes Buch von ihr.




Sonntag, 20. August 2017

Sonntags bei Gisela und Manuela ! Wir helfen Euch beim Sub-Abbau



Die Gisela von  Lesehimmel und ich stellen jeden Sonntag 3 Bücher vor. Gisela  wählt welches Buch ich lesen soll.Umgekehrt entscheide ich für Gisela
Gerne dürft Ihr mitmachen. Wenn Ihr keinen Sonntagspartner habt, entscheiden wir für Euch!


Habt Ihr Lust mitzumachen? Dann sucht Euch eine Sonntagspartnerin und los geht es! Solltet Ihr keinen Partner haben, entscheiden Gisela und Ich für Euch :-)

So diese Woche habe ich mich für diese Bücher entschieden.





Eine Stadt in Angst. Ein Killer, der Cops tötet. Zwei Frauen, die ihren Mann stehen.

1974. Atlanta befindet sich im Ausnahmezustand: Ein Killer terrorisiert die Stadt, und seine Opfer sind ausschließlich Cops. Als niemand den Blutrausch des Attentäters zu stoppen vermag, kocht die Stimmung unter den Polizisten über. Plötzlich ist ihnen jedes Mittel recht, um den Killer zur Strecke zu bringen. Sie beginnen eine brutale Menschenjagd und werden so gefährlich wie der Killer selbst. Und Kate Murphy, die ihren ersten Dienst beim Atlanta Police Department antritt und sich als Frau ihren Platz hart erkämpfen muss, fürchtet zurecht, dass dieser Tag zugleich ihr letzter sein könnte ... 



Es gibt Geheimnisse, die schützen. es gibt Geheimnisse, die töten.

Kein Opfer gleicht dem anderen. Keiner weiß das besser als Marnie Rome von der Kriminalpolizei London. Denn sie selbst – die brillante Ermittlerin, klug, schnell, zuverlässig – ist ein Opfer: Vor fünf Jahren wurden ihre Eltern brutal ermordet. Marnie hat sich zurück ins Leben gekämpft, nur wenige wissen um die dunklen Flecken in ihrer Vergangenheit. Auch ihr junger Kollege Noah nicht, mit dem sie in einem Frauenhaus eine Zeugin vernehmen will. Sie hat sich vor ihrem prügelnden Mann dorthin geflüchtet. Routine, ein klarer Fall – doch im Laufe der Ermittlungen beschleichen Marnie Zweifel: Jeder hat etwas zu verbergen, Täter wie 
Opfer. Jeder hat eine Vergangenheit, die er nur noch vergessen möchte – wie Marnie selbst …






Packend und authentisch: das gefeierte Romandebüt der Pulitzerpreisträgerin Julia Keller


Seit vier Jahren arbeitet Bell Elkins – neununddreißig, geschieden, alleinerziehende Mutter einer siebzehnjährigen Tochter – als Bezirksstaatsanwältin von Raythune County, West Virginia. Doch als drei alte Männer durch gezielte Kopfschüsse getötet werden, ist es nicht ihr Berufsethos, das die engagierte Juristin sofort zum Tatort eilen lässt, sondern ihr Mutterinstinkt. Denn die Bluttat ereignete sich in dem Fast Food Restaurant, in dem Bell mit ihrer Tochter Carla verabredet war. Carla löst sich nur langsam aus ihrem Schockzustand – doch in ihrem tiefsten Inneren weiß sie, dass sie den Täter erkannt hat. Und dieses Wissen bringt Mutter und Tochter in höchste Gefahr



So es ist schon wieder Sonntag und jetzt bin ich mal wieder gespannt für was sich Gisela entscheidet.

Freitag, 18. August 2017

Freitag-Füller 18.08.18


Der Freitags-Füller ist ein Projekt von Scarp-Impulse 

1. Nach welchen Kriterien wird heut zu Tage eigentlich das Fernsehprogramm ausgesucht ?

2.  Ich wollte mich eigentlich auf der Arbeit nicht mehr ärgern und ich habe es doch wieder getan .

3.  In meinem Bett ist es schön kuschelig.

4.  Mein aktuelles Buch was ich gerade lese hat sich  wieder mal richtig gelohnt. 

5.  Anstatt sich auf das Schöne, Positive zu konzentrieren lasse ich immer wieder negatives an mich ran .

6.   Mein Lieblings  Restaurant ist der Grieche gleich bei mir um die Ecke.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  mein Sofa wo ich dann mein Buch lesen werde , morgen habe ich geplant, leider nicht viel ich muss Arbeiten und Sonntag möchte ich einfach mal wieder ausschlafen und einfach nur rum gammeln!

Donnerstag, 17. August 2017

Top Ten Thursday # 11


Das ist eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria ,dort könnt ihr genau nachlesen wie es funktioniert.

Thema diese Woche:

10 Bücher, deren Titel mit einem "P" beginnen 

Diesmal habe ich leider keine 10 gefunden,deshalb gibt es diese drei nur von mir.

Und was sagt ihr kennt ihr eins von den Büchern?





Mittwoch, 16. August 2017

Cover -Mittwoch



Jeder kann gerne mitmachen wenn er möchte.Solltet ihr Teilnehmen dann könnt ihr gerne das Bild nehmen und mir ein Kommentar da lassen.Ich sehe mir nämlich gerne eure Beiträge an,möchte dadurch auch andere Bücher kennen lernen.

Hier geht es darum das ich euch am Mittwoch drei Bücher vorstelle,die ich schon gelesen habe und zu dem ein bestimmtes Thema zum Cover passt.
Es ist ganz einfach,diese Woche habe ich mir das Thema ausgesucht.

Die nächsten Themen könnt ihr hier finden.

Diese Woche habe ich mich für das Thema entschieden

 Drei Bücher wo ein Haus drauf zu sehen ist.






Wie sieht es aus kennt ihr eins von den Büchern ?


Dienstag, 15. August 2017

Gemeinsam Lesen # 13



Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher stattfindet.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade dieses Buch und bin auf Seite 122 von 395


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Monika Darboven wohnt in einem kleinen Haus in der Peripherie von Berlin.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch 
loswerden?

Niemand kommt dem Bösen so nahe wie sie.

Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.

Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr.

Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?


Ich muss sagen bis jetzt gefällt mir das Buch sehr gut,der Anfang war bis jetzt sehr Spannennend.Das einzige was mir nicht bis jetzt gefallen hat das Targa sehr kühl für mich rüber kommt.Und ich noch nicht so ganz den Zugang zu ihr gefunden habe.Aber ich bin ja erst am Anfang und es kann sich ja noch einiges ändern.

4.Gibt es Rezensionen von dir, bei denen sich deine Meinung mittlerweile verändert hat, und die du am liebsten völlig umschreiben würdest? (Frage von Diana)

Also ich muss sagen das ich eine Rezensionen nicht umschreiben würde,weil wenn ich eine Meinung zum Buch habe dann ändert die sich auch nicht.
Aber es gibt einige Rezensionen die ich einfach nochmal gerne schreiben würde.
Das sind die Rezensionen die ich mal ganz am Anfang auf meinen Blog veröffentlicht habe und ich finde sie heute einfach zu kurz,da hätte ich einiges besser machen können.Aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und habe dran gearbeitet.

Montag, 14. August 2017

(Rezension) Ich vermisse dich von Harlan Coben

  • Taschenbuch: 510 Seiten
  • Verlag: Goldmann (16. Mai 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442484359
  • ISBN-13: 978-3442484355

Zum Autor

Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat bislang zwölf Thriller geschrieben, die in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award. Harlan Coben gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.


Klapptext

Online Dating war noch nie ihr Ding Kat Donovan,Detective bei der New Yorker Kriminalpolizei,ist überzeugter Großstadtsingle.
Bis sie sich aus schierer Langeweile doch bei YouAREJUSTMYTYPE.com anmeldet und ihre Welt für einen Augenblick zum Stillstand kommt.
Denn von ihrem Bildschirm lächelt ihr unter falschem Namen,aber unverkennbar der Mann entgegen,der ihr vor 18 Jahren das Herz Brach:ihr Ex Verlobter Jeff,der von einem Tag auf den anderen völlig spurlos aus ihrem Leben verschwand.
Während Kat noch zögert,ob sie alte Wunden wieder aufreißen soll,gibt ein Jugendlicher auf Kats Revier eine Vermisstenanzeige auf:Seine Mutter Dana habe auf einer Dating Website einen Mann kennengelernt,sei vor einigen Tagen zu einem romantischen Treffen mit ihm aufgebrochen und seitdem spurlos verschwunden.
Kat sieh sich das Profilbild von Danas Online Liebhaber an und blickt in Jeffs wohlbekannte Augen.
Welches falsche Spiel spielt ihre ehemalige große Liebe?
Währenddessen belauert auf einer abgelegenen Farm weit jenseits der Stadtgrenzen ein Mann jeden einzelnen von Kats Schritten.
Denn sie droht seinen sorgfältig ausgeklügelten Plan zu stören.Einen Plan,der mit den Sehnsüchten und Hoffnungen einsamer Herzen spielt,bei dem es um viel Geld geht und der schon so viele Menschenleben gekostet hat,dass es auf eins mehr nicht mehr ankommt.


Meine Meinung


Eigentlich lese ich gerne Bücher von Harlan Coben,weil er immer gute Thriller schreibt.
Doch diese Geschichte, finde ich, fängt etwas anders an. Am Ende war ich dann aber doch sehr überrascht.
Den Anfang fand ich dann doch etwas verwirrend, weil es mir eher wie ein Roman oder besser gesagt wie eine Liebesgeschichte erscheint. Anfänglich wirkt es wie ein Roman anstatt wie ein Thriller, ziemlich ruhig. Ich erfahre erstmal sehr viel über Kats Privatleben, was eigentlich nicht schlecht ist, aber das zieht sich ganz schön hin. Somit ist kaum Spannung am Anfang vorhanden.
Doch so ab der Mitte hat sich alles wieder ganz schnell geändert, so das ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, da dann auch Kate mit dem ermitteln begonnen hat. Irgendwie hat sich dann auch alles sehr gut zusammengefügt.
Was mir auch wieder mal gut gefallen hat, ist die Schilderung, da das meiste aus Kates Sicht im Buch geschrieben wurde. So konnte man sie immer mehr kennen lernen und sie wurde mir dann doch sehr sympathisch. Was am Anfang noch nicht der Fall war, da ich sie etwas komisch fand. Wer meldet sich aus Langeweile denn schon bei einem Online Dating an? Das macht man doch eigentlich nur, wenn man wirklich auf der suche nach einem Partner ist. Doch da sie überzeugter Single ist, konnte ich das erstmal nicht so ganz verstehen.
Aber um so mehr ich von ihr gelesen habe, desto besser konnte ich sie verstehen, warum sie so ist, wie sie ist. Das hat mir dann doch ganz gut gefallen.
Der Schreibstil ist wie immer bei Harlan Coben leicht und flüssig zu lesen.
Nur hat mich das ende nicht so ganz überzeugen können. Es war mir etwas zu schnell da und dadurch wirkte einiges nicht ganz so glaubwürdig.
Trotz allem hat mir das Buch gute Lese Stunden bereitet und ich freue mich auf das nächste Buch von diesem Autor.